Zwischenwasser

Mehr am, als im Rheintal liegt die Gemeinde mit ihren sehr unterschiedlich geprägten Dörfern auf mehreren Höhenlagen in Vorarlberg. Die ortsspezifischen Herausforderungen kannst du dir oben im Menü ansehen.

Zukunftsort

Zwischenwasser ist Vorreiter in vielen Bereichen. Das ständige Engagement für die Themen Energie, Bürger_innenbeteiligung und Baukultur wurde mit zahlreichen Auszeichnungen belohnt.

Wie sieht deine Zukunft in Zwischenwasser aus?

Wir überlegen gemeinsam, wie die langfristige Strategie in Zwischenwasser aussehen soll. Sie betrifft alle, die hier leben. Jetzt gibt es die Gelegenheit, Teil der Ideenfindung zu sein.

Wir sind nicht ganz dicht

Die Bevölkerung von Zwischenwasser wächst. Grund und Boden sind teuer. Gleichzeitig leben oft wenige Menschen auf viel Fläche, die Gebäude verteilen sich in der Landschaft. Das verursacht nicht nur für die Einzelnen sondern auch für alle in der Gemeinde hohe Kosten.

In der Lichtung leben

In der waldreichen Region entwickelten sich die Dörfer Zwischenwassers aus Lichtungen. Über die Art der Lichtung erhält jedes Dorf seinen eigenen Charakter. Die Lichtungseinfahrten sind hier besonders wichtig.

Ideenfindung für ein räumliches Entwicklungsleitbild

 

Mit der vor ort ideenwerkstatt geht die Gemeinde Zwischenwasser einen besonderen Weg. Gemeinsam mit der Bevölkerung werden Ideen für ein räumliches Entwicklungsleitbild entwickelt.

Es bildet eine wichtige Orientierungsgrundlage für Planungsvorhaben und Investitionen der Gemeinde. So ein Zukunftspapier soll und kann nicht im stillen Kämmerlein des Gemeindeamtes entstehen. Das geht nur gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

 

Mitmachen

 

Ihr seid die Expertinnen und Experten für den Alltag in euren Dörfern. Dieses Wissen soll als wertvolle Grundlage auch in die Planungsentscheidungen einfließen. Nur gemeinsam können zukünftige Schwerpunkte und Entwicklungsrichtungen festgelegt werden.

Es geht um Gespräche, um das Zuhören und die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Sichtweisen sowie den Mut zu Visionen.

Die Essenz aus den vier Tagen gemeinsamer Arbeit wird dann in das räumliche Leitbild eingearbeitet.

 

Wia gond mir gschied met Grund und Boda um?

 

Um diese Frage am Ende der Ideenwerkstatt auch beantworten zu können, braucht es Richtungsentscheidungen zu verschiedenen Themen, die sich auf die Nutzung und Inanspruchnahme von Boden auswirken.

 

  • Wia gond mir met Energiea um?
  • Wia viel Lüt hond bi üs no Platz?
  • D’Lüt wörand all älter. Was heat des für Uswirkiga?
  • Wia schtomr zu neua Leabans- und Familienforma?
  • Bliebt d'Mama dahoam odr brucht's a Kinderbetreuig?
  • Wer brucht scho a Dorfzentrum?  
  • Hond üsre Bura gnuag Platz zum burna?
  • Was mach i met minra Freiziet?
  • Warum kamma do neana ikofa go?
  • Wia kumm i met da Schi vor d’Hustür?
  • Warum isch min Bankbetreuer an Gealdautomat?
  • Bringt üs Tourismus eppas?
  • Wia gohts mitm Armahus wietr?
  • Wär vrmog scho an Boda z'kofa odr a Hüsle z'baua?
  • Wer wohnt i deanna läära Hüsr?
  • Was lond mir üsrna Enkel für a Wealt zruck?
[mehr...]



Die Gemeinde Zwischenwasser im Vorarlberger Vorderland steht im österreichischen Vergleich sehr gut da. In der Randlage zum Rheintal und mit Siedlungseinheiten in der alpinen Kulturlandschaft zeichnen sich die drei Dörfer Batschuns, Dafins und Muntlix durch eine hohe Lebensqualität aus. Es gibt nicht nur attraktive Wohnlagen, sondern auch lokale Traditionen sind in der Bevölkerung tief verankert. Gleichzeitig ist Zwischenwasser Vorreiter in vielen Bereichen- vor allem bei den Themen Baukultur, Bürger_innenbeteiligung und Energie. Die enge Kooperation mit den Nachbargemeinden in der Region Vorderland führt zur besseren Nutzung von Synergien. Zwischenwasser gehört zu den innovativen Gemeinden Österreichs.

Die Basis des Erfolgs der Gemeinde sind der bewusste Umgang mit vorhandenen Qualitäten, das zeitgerechte Setzen von Akzenten, vor allem aber die Menschen, die an einer langfristigen Zukunftsentwicklung interessiert sind. Die kontinuierlichen Spitzenleistungen in vielen Bereichen sind Resultate des stetigen Verbesserns.

 

Woraus besteht ein räumliches Entwicklungsleitbild?

 

Es besteht aus einer Hand voll konkreter Entwicklungsziele, die gemeinsam mit allen Interessierten in Worten und Bildern formuliert werden sollen. Sie ergeben sich aus den für Zwischenwasser spezifischen Werten und Interessen. 

Die Ergebnisse werden dann in einem Plan dargestellt. Gemeinsam wird erarbeitet, wo und wie die Ziele verwirklicht werden sollen. 

Im Prozess ergeben sich möglicherweise auch Schwerpunkte zu konkreten Schlüsselvorhaben. Sie bilden ab, welche Projekte aus Sicht der Bevölkerung besonders wichtig sind.

[weniger...]

Neuigkeiten

Landkarte